Die zweite Woche…

…keine Angst, ich werde jetzt nicht jede Woche durchzählen und den Titel entsprechend ändern. Eigentlich dachte ich, dass es in der zweiten Woche noch weiterhin etwas ruhiger zu geht. Doch haben dann die kommunalpolitischen Ereignisse für etwas Aufregung gesorgt. Sicherlich sorgte der Austritt von Irmgard Lanzendörfer, Andreas Erdmann und Prof. Dr. Eggert Peters aus der SPD/FDP-Fraktion im Verbandsgemeinderat für Aufsehen. Ich bin mal gespannt, wie sich dies weiterentwickelt. Für die Besetzung der Ausschüsse ist dies auf jeden Fall von Bedeutung. Andreas Rath, Fraktionsvorsitzender SPD/FDP-Fraktion, erklärte mir, dass er von dieser Entwicklung total überrascht wurde und er sich seinen Start als Fraktionsvorsitzender so nicht vorgestellt hatte.

Die Westerwälder-Zeitung berichtete von der Auflösung des Schulkindergartens an der Grundschule. In den letzten Jahres war die Auslastung dieser Fördereinrichtung an der Goethe-Schule nicht mehr gegeben. Die betroffenen Kinder werden nun in das erste Schuljahr übernommen und dort gesondert gefördert.

Am Freitag wurden die beiden Fußgängerbrücke an der Gartenstraße und der Töpferstraße („Henkelsbrückelchen“) mit einem Kran auf die Podeste gehoben. Die Brücke an der Gartenstraße konnte sofort für den Rad- und Fußgängerverkehr freigegeben werden. Die Nutzung vom „Henkelsbrückelchen“ muss noch etwas warten, dort muss der fußläufige Zuweg noch hergestellt werden. Pünktlich zum kommenden Ferienende ist die Brücke Gartenstraße so für die Schulkinder wieder eine große Erleichterung auf dem Weg zur Schule.

Brücke

Freigabe der Brücke

Print Friendly, PDF & Email