Limesfest in Hillscheid

Limesfest2013_1
Der rekonstruierte Limesturm stand im Mittelpunkt

Seit 2005 wird alle zwei Jahre in Hillscheid das Limesfest gefeiert. In diesem Jahr wurde das Fest überregionaler ausgelegt. Hierbei wurde das Ziel verfolgt, das Limesdorf Hillscheid herauszustellen und die historischen Aspekte des Weltkulturerbes Limes zu vermitteln. Das Limesfest, mit dem rekonstruiertem Limesturm, fand dann auch großes Interesses bei zahlreichen Besuchern.

Ob bei Bogenschießen oder bei Vorführungen mit der Groma, römisches Nivelliergerät, es gab ein großes Angebot rund um den Limesturm. Der Turm selbst war selbstverständlich geöffnet und konnte von den Besuchern bestiegen werden. Im Turm findet man ein schönes Museum. Wunderschön ist auch der Römische Garten angelegt, dort konnte man Kräuterpflanzen erwerben, das Angebot wurde durch einen Stand des „Kräuterwindes“ abgerundet.

Limesfest2013_2
Der Garten wurde von zahlreichen Besuchern mit großem Interesse aufgenommen

Natürlich durfte auch ein römisches Lager nicht fehlen. Dieses Lager wurde durch die Cohorte XXVI aus Rheinbrohl aufgebaut.

Limesfest2013_3Neben den historischen Darbietungen gab es auch Informationen zur Limes-App, einem europäischen Projekt der Projektentwicklungsgesellschaft des Landes Rheinland-Pfalz. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe war ebenfalls mit einem Informationsstand zum Limes vertreten.

Ohne ehrenamtliches Engagement wäre auch das Limesfest 2013 nicht umsetzbar gewesen. Herzlichen Dank an alle Helfer, die die Arbeit der Ortsgemeinde Hillscheid und der Touristinformation der Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen unterstützt haben. Das durch die Ortsgemeinde gesteckte Ziel wurde mit Hilfe aller Mitwirkenden erreicht!

 

Print Friendly, PDF & Email