Permalink

Ministerpräsidentin Malu Dreyer verleiht Landesverdienstorden an Monika Gass-Pfannkuche

Eine herausragende Auszeichnung erhielt heute die Leiterin des Keramikmuseums Westerwald, Frau Monika Gass-Pfannkuche. In der Staatskanzlei wurde Frau Gass-Pfannkuche der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer übergeben.

Mit Stadtbürgermeister Michael Thiesen nahm ich an der Feierstunde teil.
In ihrer Ansprache würdigte unsere Ministerpräsidentin den Einsatz von Frau Gass-Pfannkuche für das Keramikmuseum und Weiterlesen →

Permalink

Haushaltsplan 2017 beschlossen – Gebühren unverändert

Eine umfassende Tagesordnung beschäftigte den Verbandsgemeinderat in seiner gestrigen Sitzung.

In der voraussichtlich letzten Sitzung des Verbandsgemeinderates im Jahr 2016 spielten Zahlen eine große Rolle. Die Jahresabschlüsse 2015 der Verbandsgemeindewerke standen, nach einer Ergänzungswahl zum Werkausschuss auf der Tagesordnung. Für den Betriebszweig Abwasserbeseitigung konnte ein Jahresgewinn von knapp 78.000,00 € festgestellt werden. Dem gegenüber stand ein Jahresverlust bei der Wasserversorgung in Höhe von rund 24.000,00 €. Leider konnte im Jahr 2015 die kalkulierte Wassermenge (660.000 m³) nicht verkauft werden. Die verkaufte Wassermenge betrug rd. 653.000 m³.  Die Neuverschuldung im Bereich der Abwasserbeseitigung musste nicht im geplanten Umfang (320.000,00 €) durchgeführt werden, lediglich ein Darlehen über 175.000,00 € musste zur Finanzierung der Investitionen aufgenommen werden. Gleichzeitig betrug die Darlehenstilgung rd. 592.000,00 €. Vom beauftragten Wirtschaftsprüfungsunternehmen wurde ein uneingeschränkter Prüfungsvermerk erteilt.

Die pro-Kopf-Verschuldung im Kernhaushalt der Verbandsgemeinde sinkt weiter

Die pro-Kopf-Verschuldung im Kernhaushalt der Verbandsgemeinde sinkt weiter

Weiterlesen →

Permalink

Innenminister Lewentz überreicht Förderbescheid

Durch die Verbandsgemeindeverwaltung wurde ein Förderantrag zur Durchführung eines Kommunal- und Strukturentwicklungsprozess beim Innenministerium des Landes Rheinland-Pfalz gestellt. Dem Förderantrag wurde nun entsprochen und Minister Roger Lewentz kam persönlich nach Höhr-Grenzhausen um in einer kleinen Feierstunde den Förderbescheid zu überreichen. Vielen Dank dafür!
Grundgedanke dabei ist, die vorhandenen Strukturen zu stärken und gleichzeitig die kommenden Herausforderungen meistern zu können. Im Zusammenspiel der unterschiedlichen „Hotspots“ in unserer Region ist es wichtig, dass die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen und damit auch die Stadt Höhr-Grenzhausen, als zweitgrößte Stadt im Westerwald, sich positiv positioniert. Gerade vor der Nähe zum Oberzentrum Koblenz und der tollen Entwicklung in Montabaur, muss das Profil unserer Verbandsgemeinde geschärft werden.

Minister Roger Lewentz überreicht mir den Förderbescheid

Minister Roger Lewentz überreicht mir den Förderbescheid

Weiterlesen →

Permalink

Rechtzeitig zum 1. Advent

Möhnen Gräulich-Bläulich schmücken Weihnachtsbaum.

Der geschmückte Baum

Der geschmückte Baum

An Karneval hatten die Möhnen noch ihren Spaß über den Weihnachtsbaum am Rathaus gemacht. Nun war es, soweit ein schöner Baum musste geschmückt werden. Mit tollen Kugeln versehen, steht der Baum nun stolz vor dem Rathaus. Weiterlesen →

Permalink

Weihnachtsdorf in Hillscheid

Seit 11.00 Uhr ist das Weihnachtsdorf in Hillscheid eröffnet. Rund um die alte Schule wurde erneut mit viel Engagement das „Weihnachtsdorf“ gestaltet. Ortsbürgermeister Andreas Rath eröffnete im stimmungsvollen Ambiente, unterstützt durch den MGV Eintracht, den feinen Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsdorf in Hillscheid

Weiterlesen →

Permalink

Vorlesen in der Grundschule und in den Kindergärten

Am vergangenen Freitag war es soweit, erneut nutzte ich den bundesweiten Vorlesetag um Kindern ausgewählte Geschichte vorzulesen. Den Anfang machte ich gemeinsam mit Frau Hackbarth, Pfarrerin Talmon und Ortsbürgermeister Uwe Schmidt in der Sonnenfeldschule in Hilgert.

Sonnenfeldschule in Hilgert

Sonnenfeldschule in Hilgert

Dort standen Geschichten von Astrid Lindgren, die die Schulleiterin Frau Heyer ausgesucht hatte, auf dem Programm. Was hat das Spaß gemacht als die Kinder über die Geschichte „Immer dieser Michel“ gelacht haben. Danach gab es noch eine schöne aber traurige Geschichte für die 4. Klasse, „Die Brüder Löwenherz“. Nachdem dort alle Tränchen getrocknet waren, ging es weiter zum benachbarten Kindergarten der evangelischen Kirchengemeinde.
Dort warteten die Kinder schon und die Bilderbuchgeschichte „Der Dachs hat heute einfach Pech“ fand große Aufmerksamkeit bei den kleinen Zuhörern. Die letzte Station führte mich dann zum Kindergarten „Sonnenschein“ nach Höhr-Grenzhausen.

Permalink

Verbandsgemeinderat beschließt Stellungnahme zum FFH Gebiet

Die Stellungnahme bezieht sich auch auf den Fortbestand der Landshuber Weiher

Bereits in der vergangenen Woche hatten sich Verbandsgemeinderat und Stadtrat Höhr-Grenzhausen mit einer umfangreichen Stellungnahme zum FFH (Flora Fauna Habitat) Gebiet „Saynbachtal – Brexbachtal“ beschäftigt. Die FFH-Schutzgebiete gehen zurück auf eine entsprechende EU-Richtlinie aus dem Jahre 1992. Diese Richtlinie wurde dann in unsere Umweltgesetzgebung überführt, so auch in Rheinland-Pfalz (§ 17 Landesnaturschutzgesetz). In unserem Bundesland gibt es 120 FFH-Gebiete, in denen die biologische Vielfalt erhalten bleiben soll. Es sollen Pflanzen- und Tierarten sowie Lebensraumtypen geschützt werden.

Auszug aus der Karte zum FFH-Gebiet "Saynbachtal - Brexbachtal", Quelle: Geobasisinformation der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz

Auszug aus der Karte zum FFH-Gebiet „Saynbachtal – Brexbachtal“, Quelle: Geobasisinformation der Vermessungs- und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz

Weiterlesen →

Permalink

Westerwaldcampus wird durch Alexander Tutsek Stiftung gefördert

Die Alexander Tutsek Stiftung aus München fördert mit über 750.000,00 € den Westerwaldcampus (Hochschule und IKKG), die Berufsbildende Schule (Außenstelle Keramik), die Fachschule für Keramik und die Uni Koblenz-Landau. Prof. Quirmbach, ECREF, hatte den wichtigen Kontakt zur Stiftung hergestellt. Die Stiftung selbst hat sich dann für eine großzügige und umfangreiche Förderung entschieden.

Ein Teil der Preisträger, mit auf dem Bild Stadtbeigeordneter Michael Stahl und Maleachi Bühringer (3.v.l.)

Ein Teil der Preisträger, mit auf dem Bild Beigeordneter Michael Stahl und Maleachi Bühringer (3.v.l.)

Am IKKG wird ua. die Neuanschaffung des Heißglasofens gefördert, für jeden Schulbereich wurden Stipendien verliehen und Förderungen ausgesprochen. Weiterlesen →

Permalink

Zu Gast bei der CDU – Unterstützung zugesagt

Schon in der vergangenen Woche konnte ich im öffentlichen Teil an der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes teilnehmen. Dort wurde Benedikt Specht zum neuen Vorsitzenden gewählt. Herzlichen Glückwunsch.

Mir wurde durch Benedikt Specht die freudige Nachricht überbracht, dass die CDU meine Kandidatur erneut unterstützen wird. Schon jetzt vielen Dank für die bisherige gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung berichtete MdB Dr. Andreas Nick über die aktuelle politische Lage in unserem Lande. Dabei ging Herr Nick auf Wirtschaftsfragen, Außen- und Innenpolitik ein. Bei meinem Vortrag konzentrierte ich mich auf die aktuellen Themen in der Verbandsgemeinde. Die örtliche Bewältigung der Aufgaben rund um das Thema Asyl und die finanzielle Lage der Verbandsgemeinde spielten hierbei die Hauptrolle. Was mich freute, dass wir auch im Nachgang noch andere Themen, die die Mitglieder der CDU interessierten, besprechen konnten.

Ich bedanke mich recht herzlich bei der CDU für das ausgesprochene Vertrauen. 

Permalink

Neues Gemeindezentrum in Hilgert eingeweiht

In viele strahlende Gesichter konnte ich bei der Einweihung des neuen Gemeindezentrums schauen. Das war auch nicht verwunderlich, wurde doch von allen Anwesenden bescheinigt, dass die Bemühungen für das neue Gemeindezentrum gelungen waren. Ortsbürgermeister Uwe Schmidt konnte Vertreter des Landes und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion begrüßen. Landrat Achim Schwickert überbrachte die Grußworte des Westerwaldkreises und Pfarrerin Talmon segnete das neue Gebäude.

Das neue Gemeindezentrum entstand in der ehemaligen Filiale der Westerwaldbank

Das neue Gemeindezentrum entstand in der ehemaligen Filiale der Westerwaldbank. Bildquelle: Richard Jaros

 

Im Rahmen der Dorferneuerung und als anerkannte Schwerpunktgemeinde in diesem Förderprogramm Weiterlesen →