Permalink

Interview mit der Westerwälder-Zeitung

In der gestrigen Ausgabe der Westerwälder-Zeitung wurde ein Interview mit mir abgedruckt. Gleich zu Anfang, es war ein sehr gutes Gespräch mit Martin Boldt von der Zeitung. Prompt wurde ich im Rathaus angesprochen, ob ich nicht mehr bei der KG Grau-Blau sei, weil der Verein nicht bei meinen Hobbys aufgeführt wurde. Wahrscheinlich habe ich mit Herrn Boldt soviel über Karneval gesprochen, dass dann die explizite Nennung nicht erfolgte. Aber ganz klar, mein Herz schlägt für diesen großartigen Verein und die diesjährige Karnevalskampagne macht richtig viel Spaß, nicht nur bei Grau-Blau!

Auszug aus der Bildergalerie der Westerwälder-Zeitung zur Sitzung bei Grau-Blau

Quelle: Grau-Blau begeistert mit starkem Bühnenprogramm – Fotos Westerwälder Zeitung – Rhein-Zeitung

Im Bericht steht auch, dass in diesem Jahr mehrere Feuerwehrfahrzeuge zur Anschaffung vorgesehen sind, die Aussage betraf aber mehr den Ausblick in die Finanzplanung der nächsten Jahre und nicht das Jahr 2017. Im Interview mit Martin Boldt wurden viele Themen angesprochen, die dann aber aus Platzgründen nicht komplett in den Bericht aufgenommen werden konnten. Und zum guten Schluss, Sport mache ich erst nach Feierabend. 

Permalink

Gute Gesprächsrunde im Jugend- und Kulturzentrum

Die CDU-Kreistagsfraktion hatte zu einer öffentlichen Gesprächsrunde mit Vertretern der Jugendzentren im Westerwaldkreis eingeladen. Mit dabei waren auch Jugendliche aus dem Jugendforum der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, die wesentlichen Anteil an der Diskussion und der Gesprächsrunde hatten. Dabei trugen die Jugendlichen insbesondere ihre Forderungen zur Beteiligung am politischen Leben, aber auch zur Mitbestimmung in den Schulen, vor. Die Vorgehensweise zur Bildung des Jugendforums in der Verbandsgemeinde wurde mit Interessen von den Anwesenden aufgenommen.

Permalink

Erinnerung an den Holocaust

Heute wurde auch in Höhr-Grenzhausen eine Gedenkstunde für die Opfer des Holocaust durchgeführt. Schon seit vielen Jahren wird diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Kirchen und dem Schulzentrum organisiert. Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums im Kannenbäckerland hatten sich im Unterricht mit der Wirkung von Propaganda auseinandergesetzt und hierzu ihre Gedanken während der Gedenkstunde, die musikalisch ebenfalls durch die Schüler begleitet wurde, vorgetragen. Es hat mich gefreut, dass auch die Leiterin des Keramikmuseum, Frau Gass, wieder ihre Gedanken zum Ausdruck gebracht hat. Erstmals konnte der Gedenktag nicht im Keramikmuseum erfolgen, dafür führte uns der Schweigemarsch zum Stadtpark, wo wir im Jahre 2015 eine kleine Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus errichtet haben. Dort wurden die Namen der 25 Opfer aus unserer Verbandsgemeinde verlesen.

Schweigemarsch von der Schule zum Stadtpark

Weiterlesen →

Permalink

Einführung von Prof. Dr. Jan Werner am Westerwaldcampus

Heute wurde Prof. Dr. Jan Werner als Honorarprofessor am Westerwaldcampus eingeführt. Herr Werner ist schon seit vielen Jahren am Forschungsinstitut für anorganische Werkstoffe Glas/Keramik GmbH (FGK) tätig.
Die Einführung erfolgte im Rahmen des 44. Keramischen Kolloquiums an Hochschule in Höhr-Grenzhausen. Als wissenschaftlicher Leiter des FGK ist Herr Werner schon mehrere Jahre auch Lehrbeauftragter am Westerwaldcampus gewesen und kann mit seinem Wissen praxisnah den Unterricht am Westerwaldcampus unterstützen. Diese Honorarprofessur zeigt auch einmal mehr die gute und enge Zusammenarbeit der Institute in Höhr-Grenzhausen, die im BFZK zusammengeschlossen sind.

Herzlichen Glückwunsch an Prof. Dr. Jan Werner. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Permalink

Wow – eine tolle Prinzenproklamation

Das hat Spaß auf mehr gemacht, die gestrige Prinzenproklamation war Spitzenklasse.

Der Vorsitzende des Komitee Fastnachtszug, Thorsten Hartmann, konnte in der vollbesetzten Grau-Blau Halle die neuen Prinzenpaare küren. Unter Beteiligung aller närrischen Vereine der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen wurde ein großartiges Fest gefeiert. Nach dem letzten offiziellen Auftritt der letztjährigen Prinzenpaare, war es dann soweit. Die neue Prinzenpaare stürmten die Bühne. Den Anfang machte das Kinderprinzenpaar mit Prinz Robin I. und Prinzessin Nele I. Die beiden rockten die Bühne und gewannen mit ihrer coolen Begleitung gleich die Herzen der Anwesenden. Doch damit nicht genug, den Höhepunkte setzte dann das „große“ Prinzenpaar. Prinz Roman I. und Prinzessin Andi I. kaperten mit ihrer Mannschaft den Narrensaal. Die beiden Prinzenpaare haben richtig Lust auf mehr Karneval gemacht.

Aus der Bütt gab es die Begrüßung

Weiterlesen →

Permalink

Jugendforum präsentiert das eigene Logo auf der Facebook-Seite

Das Jugendforum in der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen hat sich ein eigenes Logo geschaffen und dies auf der Facebook-Seite des Jugendforums vorgestellt. Ich finde es gelungen.

Unser Jugendforum wird durch das BundesprogrammDemokratie leben“ unterstützt. Das Jugendforum sucht weiterhin Interessierte Jugendliche die sich am Projekt beteiligen möchten. Meldet euch direkt beim Forum.

Permalink

Schalke Fan-Club Deutsches Eck erneut sehr großzügig

Der gestrige Neujahrsempfang des Schalke 04 Fan-Clubs Deutsches Eck war wieder einmal gekennzeichnet von der sozialen Einstellung des Vereins für die Region. Für den Treff 90 in Höhr-Grenzhausen durfte ich eine Spende entgegennehmen.

Spendenübergabe durch Harry Becker (links).

Darüberhinaus unterstützt der Verein in diesem Jahr besonders ein Mitglied aus seinen eigenen Reihen, für mich eine ganz große Geste! Rund einhundert Mitglieder des Fan-Clubs nahmen an dem geselligen Neujahrsempfang in der Grau-Blau Halle teil. Weiterlesen →

Permalink

Guter Start am ersten Arbeitstag im neuen Jahr

Tolle Post konnte ich heute im Rathaus in Empfang nehmen. Der Haushaltsplan der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen wurde durch die Kreisverwaltung ohne Einschränkungen genehmigt und ein Förderbescheid war dabei. Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben hat der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen für die Teilnahme am Bundesprogramm „Demokratie leben“ für das Jahr 2017 eine Förderung von 100.000,00 € zugesagt.
Das ist doch mal ein guter Start!
Ich wünsche allen ein gutes neues Jahr.

Permalink

Der Landesbetrieb Mobilität hat in einer Presseerklärung mitgeteilt, dass sich die geplante Fertigstellung der Ausbaumaßnahme L309 zwischen Vallendar und Hillscheid verzögert. Nunmehr soll die Vollsperrung bis März 2017 andauern. Begründet wird die Verzögerung mit unvorhersehbaren Felssicherungsmaßnahmen.

Die Presseerklärung des LBM.

Permalink

Ministerpräsidentin Malu Dreyer verleiht Landesverdienstorden an Monika Gass-Pfannkuche

Eine herausragende Auszeichnung erhielt heute die Leiterin des Keramikmuseums Westerwald, Frau Monika Gass-Pfannkuche. In der Staatskanzlei wurde Frau Gass-Pfannkuche der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz von Ministerpräsidentin Malu Dreyer übergeben.

Mit Stadtbürgermeister Michael Thiesen nahm ich an der Feierstunde teil.
In ihrer Ansprache würdigte unsere Ministerpräsidentin den Einsatz von Frau Gass-Pfannkuche für das Keramikmuseum und Weiterlesen →