Permalink

Unterstützung durch Andreas Rath

Andreas Rath hat in der heutigen Ausgabe der Westerwälder-Zeitung klargestellt, dass er nicht als Gegenkandidat bei der Wahl zum Bürgermeister im kommenden Jahr antreten wird. Mehr noch, im Artikel der Zeitung wird von einer Wahlempfehlung gesprochen.
Im Vorfeld hatte Andreas mich bereits hierüber informiert. Seit Andreas der Ortsgemeinde Hillscheid als Ortsbürgermeister vorsteht, hat sich unsere Zusammenarbeit weiter stetig verbessert. Vertrauensvoll und konstruktiv werden Themen besprochen und Entscheidungen vorbereitet. Vielen Dank Andreas für das Statement!

Permalink

Verbandsgemeinderat legt Termin für die Bürgermeisterwahl 2017 fest

Der Verbandsgemeinderat hat am 11. Juli 2016 den Termin für die Bürgermeisterwahl im Jahre 2017 festgelegt. Im kommenden Jahr endet meine Wahlzeit von 8 Jahren, die im Jahre 2009 am 01. August begonnen hatte. Nachdem die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises mitgeteilt hatte, dass der Wahltermin zur Landratswahl von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) auf den 7. Mai 2017 festgesetzt wurde, sollte nun ein einheitlicher Wahltermin bestimmt werden, um die Wahl des Landrats und die Wahl des Bürgermeisters zu vereinen. Diesem Vorschlag hat sich der Verbandsgemeinderat angeschlossen. Mit der Zusammenlegung können Kosten in den Verfahren eingespart werden und ein zusätzlicher Urnengang wird vermieden. Dafür muss bei der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen die Ausnahmeregelung des § 53 Abs. 5 Satz 1 Gemeindeordnung angewendet werden, denn grundsätzlich hat die Wahl spätestens drei Monate vor Freiwerden der Stelle zu erfolgen. Formell muss nun noch der Termin, 7. Mai 2017, zur Bürgermeisterwahl von der Kreisverwaltung bestätigt werden, eine eventuell Stichwahl würde am 21. Mai 2017 erfolgen.

Selbstverständlich werde ich mich der Wiederwahl stellen!

Permalink

Es ist zwar „nur“ ein Mosaikstein in der Ausbildung, aber für die Mitglieder unserer Freiwilligen Feuerwehr sehr wichtig – die Heißausbildung. Ein Beleg dafür, dass unsere Feuerwehr auf einem hohen Ausbildungsstand ist und dies, zum Schutze der Bevölkerung, auch bleiben soll. Für die Aus- und Fortbildung hält die Verbandsgemeinde jährlich 6.500,00 € im Haushalt bereit. Insgesamt beträgt der Etat für unsere Feuerwehr in der Verbandsgemeinde im Ergebnishaushalt jährlich rund 275.000,00 €.

Permalink

Alles hat seine Zeit – Abschied von Pfarrer Helmut Sacher

Alles hat seine Zeit, mit diesem Text aus der Einladungskarte der Evangelischen Kirche Ransbach-Baumbach – Hilgert, wurde heute Pfarrer Helmut Sacher in einem schönen Gottesdienst in Ransbach-Baumbach verabschiedet. Die Entpflichtung erfolgte durch die Pröpstin Annegret Puttkammer. Der Gottesdienst zur Ruhestandsversetzung und die anschließende Verabschiedung war sehr gelungen und vom Kirchenvorstand hervorragend organisiert.

Hoffentlich bleibt die Stelle in der Kirche nicht lange verwaist.

Hoffentlich bleibt die Stelle in der Kirche nicht lange verwaist.

Weiterlesen →

Permalink

Höhr-Grenzhausen frühstückt

Über 1.200 Personen, in über 50 Gruppen, haben heute in der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen gemeinsam gefrühstückt. Es haben alle Gemeinden (!) mitgemacht- toll!!
Bei strahlendem Sonnenschein konnten ab dem frühen Vormittag die Brötchen verteilt werden. Gemeinsam mit den Mitarbeiter*Innen des Jugendhauses „Zweite Heimat“ wurden die Brötchen verteilt und dann viele schöne Impressionen mit der Kamera eingefangen, die in Kürze auf der Internetseite des Quartiersmanagement abrufbar sein werden.HGfrühstücktUrsprünglich wurde „Höhr-Grenzhausen frühstückt“ für das Sanierungsgebiet im Stadtteil Höhr „erfunden“. Nach nur 4 Jahren ist die ganze Verbandsgemeinde dabei.

Permalink

Abschlussausstellung der Absolventen des IKKG und der Fachschule für Keramikgestaltung

NarrowArrow (8 von 17)

Ein ereignisreiches Wochenende für die Keramik in Höhr-Grenzhausen. Am gestrigen Abend wurde die Abschlussausstellung „Exponate“ der Fachschule für Keramikgestaltung im Keramikmuseum eröffnet.
Heute startete dann die Abschlussausstellung von elf Studierenden des Instituts für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz, Westerwaldcampus, im b-05 , art and design center.

NarrowArrow (14 von 17)Beim b-05 handelt es sich um eine alte Bunkeranlage im Stadtwald von Montabaur.
Hier konnten die Absolventen des IKKG ihre Ausstellung „Narrow Arrow“ eindrucksvoll umsetzen. Prof. Jens Gussek begrüßte die zahlreich erschienen Gäste und führte in die Ausstellung ein. Die sehenswerte Ausstellung ist noch bis zum 17. Juli 2016 geöffnet.

NarrowArrow (2 von 17) Weiterlesen →

Permalink

15. Internationales Schachturnier „Westerwald Jugend Open“

Zum 15-mal veranstalten die Schachfreunde Hillscheid heute die Westerwald Jugend Open. Ein Schachturnier für Jugendliche in unterschiedlichen Altersklassen, einer Hobby-Klasse und einem Jugend-Meisterturnier. Unter Federführung von Inge Best wurde wieder ein tolles Turnier organisiert. Über 100 Jugendliche fanden sich in der Oberwaldhalle in Hillscheid ein, um ihrem Hobby und Sport nachzugehen. Es ist gut, dass sich viele Sponsoren für dieses Turnier engagieren und auch die Ortsgemeinde Hillscheid und die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen die erforderliche Unterstützung erbringen.

Schachturnier in Hillscheid, die Spielbretter vor dem Start.

Schachturnier in Hillscheid, die Spielbretter vor dem Start.

Permalink

Neuer Limes-Atlas vorgestellt

Limes-KooperationZum Beginn des Jahres 2016 wurde die Limes-Kooperation Rheinland-Pfalz gegründet. Dieser Zusammenschluss von mehreren Kommunen und Touristik-Dienstleistern hat es sich zur Aufgabe gemacht die touristischen Potenziale des UNESCO Welterbe Obergermanisch Raetischer Limes verstärkt zu nutzen. Auch die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen ist dieser Kooperation beigetreten, denn mit dem Limesturm in Hillscheid, dem Limespavillon, dem dortigen Kastell und den Aktivitäten der Ortsgemeinde Hillscheid können wir die Kultur- und Tourismusarbeit weiter ausbauen und unterstützen.

Limes-Atlas

Der neue Limes-Atlas der Limes-Kooperation Rheinland-Pfalz

Weiterlesen →

Permalink

Nach  seinem Besuch in Hilgert, besuchte unser Landrat in der vergangenen Woche die Kannenbäckerstadt. Stadtbürgermeister Michael Thiesen hatte die Einladung ausgesprochen. Thematisiert wurde schwerpunktmäßig die Keramik.

Permalink

Nach Mitteilung des LBM beginnen die Baumaßnahmen an der K120, Straße Kirchhohl, in Hilgert am 4. Juli 2016. Der erste Bauabschnitt, mit einer Dauer von ca. 4 Monaten, betrifft die Straße von der Hauptstraße bis zur Einmündung der Straße Schlafheckelchen. Danach wird der 2. Bauabschnitt von der Straße Schlafheckelchen bis zur Einmündung K119 Kammerforst durchgeführt. Für die Busverkehre werden Umleitungen eingerichtet. Teilweise erfolgt der Ausbau auch unter Vollsperrung der Fahrbahn. Insgesamt soll die Baumaßnahme 6 – 7 Monate dauern.