Wichtige Erinnerung – Stolpersteine in Hilgert verlegt

Gestern wurden die ersten Stolpersteine, zum Gedenken an ehemalige jüdische Mitbürger, in unserer Verbandsgemeinde verlegt. Der Gemeinderat Hilgert hatte dieser wichtigen Erinnerung zugestimmt. In einer sehr würdevollen Gedenkfeier konnte Ortsbürgermeister Uwe Schmidt zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde begrüßen. Die Stolpersteine zur Erinnerung an Johanna und Wilhelm Kirchner wurden in der Nordstraße durch den Künstler Gunter Demnig verlegt. Claus-Dieter Schnug und Ursula Titz berichteten sehr eindrucksvoll aus dem Leben von Johanna und Wilhelm Kirchner. Johanna Kirchner wurde im Jahre 1943 im KZ Auschwitz ermordet. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums im Kannenbäckerland begleiteten die Veranstaltung musikalisch. In der Parkanlage „Bommert“ gibt es bereits eine Hinweistafel zur Erinnerung an Johanna und Wilhelm Kirchner. Mit den Stolpersteinen wird die Erinnerung nun noch mehr in die Öffentlichkeit getragen.

Print Friendly, PDF & Email