Bürger-Mobil eine erste Bilanz

Seit Ende August 2017 ist das Bürger-Mobil der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen im Einsatz. Bisher haben die ehrenamtlichen Helfer 28 Fahrtage organisiert und durchgeführt. Über 550 Fahrten wurden in diesem Zeitraum absolviert und im Durchschnitt 20 Personen pro Fahrtag befördert. Am 7. Dezember 2017 kam es mit 30 Fahrten zur bisher stärksten Auslastung des Bürger-Mobils. Diese Zahlen konnten Inge Schmidt und Artur Breiden nun bei einem Treffen der ehrenamtlichen Helferinnen vorstellen – eine tolle Leistung.

Mit dem Bürger-Mobil helfen wir hauptsächlich älteren Menschen wieder etwas unabhängiger am Gemeinschaftsleben teilzunehmen. Gleichgültig ob es um den Besuch eines Bekannten oder der Weg zum Einkauf ist. Und so funktioniert das Bürger-Mobil.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.