Metzeler-Gelände (GeTeFo) findet neuen Eigentümer

Fast über meine gesamte bisherige Amtszeit als Bürgermeister hat mich die Entwicklung der Gewerbeflächen in der Bergstraße von Höhr-Grenzhausen beschäftigt. Zuletzt wurde die Berücksichtigung im Einzelhandelskonzept verworfen. Zuvor war es über Jahrzehnte ein Forschungs- und Entwicklungsstandort für Automobilzulieferer.
Nun steht es fest, dass komplette Gelände wurde von der Firma Kern aus Ransbach-Baumbach erworben. Wie mir Geschäftsführer Michael Kern mitteilte, hat das Unternehmen KERN Industrie Automation nicht nur das knapp 25.000 m² große Grundstück von Cooper Standard / Metzeler in Höhr-Grenzhausen erworben, es soll auch der Firmensitz verlagert werden.

Blick auf das ehemalige Areal von Cooper Standard / Metzeler

Dabei werden die schon ansässigen Firmen im Gewerbepark „GeTeFo“ (Gewerbepark Technik und Fortschritt) weiterhin als Mieter geschätzt. Und es sollen in der Folge weitere Firmen im Gewerbepark ansiedeln, erste Gespräche hierzu laufen bereits. Daneben wird es im weitläufigen Areal auch die Möglichkeit geben Büroflächen anzumieten. Aufgrund der guten verkehrlichen Anbindung sicherlich ein idealer Firmensitz.

Mich freut diese Entwicklung auf dem Gelände außerordentlich. Mit der Firma KERN hat ein regional bekanntes Unternehmen das Gelände übernommen. An dem tradionellen Standort, der schon einmal den Namen „GETEFO“ trug, wird es zukünftig weitere Arbeitsplätze in Höhr-Grenzhausen geben und endlich ist die Entstehung einer unschönen Gewerbebrache vermieden. Ich wünsche den Geschäftsführern Michael Kern und Michael Böhm, sowie dem gesamten Unternehmen viel Erfolg am neuen Standort und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Print Friendly, PDF & Email
  1. Da kann man doch als Immobilienmann nur gratulieren.
    Sollte die VG Höhr-Grenzhausen diesen Entwicklungen weiter so konstruktiv und offen gegenüber stehen, sehe ich die Stadt und ihre Zukunft auf einem sehr guten Weg.
    Dem neuen Investor Michael Kern alles gute für den Start in HG.
    Mit freundlichem Gruß
    M. Walder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.